33 Ruderachter stellen sich der Herausforderung von Ellikon am Rhein nach Eglisau

Am kommenden Samstag, den 12. Dezember 2015 steigen wagemutige Ruderer und Ruderinnen ins kalte Nass in Ellikon am Rhein und nehmen die Herausforderung der 11 Kilometer nach Eglisau auf sich. Insgesamt 33 Boote bzw. über 300 Athletinnen und Athleten aus der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden kämpfen um Siegerchecks sowie Ruhm und Ehre. Die malerische Landschaft und die abwechslungsreiche Strecke sorgen für ein Ruderspektakel der Sonderklasse.

Gestartet wird das Rennen um 14 Uhr in Ellikon am Rhein, die Zieleinfahrt bei der Strassenbrücke in Eglisau wird ab 14.30 Uhr erwartet. Klassiert wird in den Kategorien Männer, Frauen, Junioren und Masters (ab 27 Jahre). Wiederum dürfen die Sieger einen Check des Hauptsponsors Zürcher Kantonalbank (ZKB) in Empfang nehmen. Die Siegerehrung findet um 16.00 Uhr in der Turnhalle Städtli oberhalb der reformierten Kirche in Eglisau statt.

Zu den Favoriten bei den Männern gehören die Titelverteidiger und Lokalmatadoren vom Seeclub Zürich, welche von den Schweizermeistern des Seeclub Luzern und der niederländischen Mannschaft von ASR Nereus herausgefordert werden. Bei den Frauen dürften die Niederländerinnen von De Hoop, Amsterdam die Massstäbe setzen.

Für das Wohl der Zuschauer ist auf dem Festgelände vor der Kirche in Eglisau gesorgt. Erstmals werden live-Bilder vom Rennen übertragen, während wie bisher live- Informationen zum Rennverlauf dank der GPS-Zeitmessung zur Verfügung stehen (live- tracking und live-Bilder sowie Resultate: www.langstrecke.ch)

Organisation: Seeclub Zürich
Webseite www.langstrecke.ch

Kontakt:
Benedikt Schmidt ok [at] langstrecke [dot] ch
078 719 73 03

Beilage:Meldeergebnis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>