Schweizer Meister rudern zum Sieg beim härtesten Achterrennen der Schweiz

Das erste Boot des Seeclub Zürich verteidigte seinen Titel am gestrigen zehnten Langstrecken-Ruder-Rennen auf dem Rhein bei Eglisau souverän vor den Ruderern vom Seeclub Luzern. Bei den Frauen siegten die Niederländerinnen von De Hoop, Amsterdam vor dem überzeugenden Ruderclub Zürich. 

Bei prächtigem Wetter ruderten die Lokalmatadoren vom Seeclub Zürich einem ungefährdeten Sieg entgegen. Aufgrund der schwachen Strömung benötigten die Schweizer Meister 31:59 Minuten (30:53 im Vorjahr). Die junge Mannschaft vom Seeclub Luzern hatte sich für dieses Jahr viel vorgenommen, musste sich letztlich aber klar geschlagen geben (Zeit 32:25).

Bei den Frauen liessen die Gäste aus den Niederlanden mit international dekorierten Athletinnen in einer Zeit von 36:57 Min. nichts anbrennen. Im zweiten Rang wussten die Schweizer Meisterinnen vom Ruderclub Zürich zu überzeugen (Zeit 37:47). Bei den Junioren (U19) siegte der Seeclub Zürich (35:31) vor dem Seeclub Zug (35:57), bei den Masters (Ü27) gewann der Ruderclub Baden 1 (35:03) vor der deutschen Renngemeinschaft Breisacher Ruderverein e.V. (37:00).

Die 35 startenden Booten fanden perfekte äussere Bedinungen vor und genossen die ungewohnt milden Temperaturen. Während im Vorjahr noch Schnee fiel, durften die Mannschaften heuer bei zwölf Grad und Sonnenschein die Strecke in Angriff nehmen. Dennoch erfreuten sie sich nach den Anstrengungen an einer heissen Tasse Bouillon. Das Wetter zog auch zahlreichen Zuschauer an und erleichterte die Arbeit der Helfer wesentlich. Das Rennen verlief ohne Zwischenfälle. Die Organisation spricht von einem durchwegs gelungenen Anlass.

Resultate: siehe seperate Liste

Foto: Siegerbild Herren beiliegend; © Rémy Vils.
Webseite www.langstrecke.ch
Benedikt Schmidt, ok [at] langstrecke [dot] ch, 078 719 73 03

2014HerrenSCZ

2014FDamenDeHoop

 

2014JuniorenSCZ

 

2014MastersRCBaden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>