The ultimate winter challenge accomplished

Nach erstem Schneefall im Zürcher Unterland am Vortag war die Kulisse für die diesjährige langstrecke.ch Austragung geschafft. Bei frostigen Temperaturen, fallenden Schneeflocken und spiegelglattem Wasser trotzen 30 Teams den nassen Füssen, den kalten Händen und der 11.5km langen Originalstrecke von Ellikon am Rhein nach Eglisau.

Bei den Herren gewann erstmals das Team des Danske Studenters Roklub (DSR) mit komfortablem Vorsprung vor den holländischen Boot aus Amsterdam KARZV de Hoop und dem Seeclub Zürich 1. Bei den Frauen musste sich das Boot des KARZV de Hoop nach mehreren Jahren der Dominanz erstmalig von einem schweizer Boot vom Belvoir RC geschlagen geben.

Bei den Junioren siegte der Basler Ruderclub vor dem Seeclub Zürich und dem Ruderclub Erlenbach. Leichtes Spiel hatten die Juniorinnen aus Erlenbach, die als einzig gemeldetes Juniorinnen-Boot nur noch die Strecke meistern mussten. Bei den Masters zeigen sowohl bei den Frauen, wie bei den Männern der Rowing Club Bern seine Leistungsdichte in dieser Kategorie in dem sie mit klarem Vorsprung das Rennen für sich entscheiden konnten.

©SandroZami2022

Die diesjährige Austragung stellte zudem eine neue Herausforderung für die Steuerleute, die aufgrund einer Brückenbaustelle auf Streckenhälfte nach einer 90° Kurve eine erschwerte Durchfahrt hatten. Diese wurde jedoch von allen Teams mit Bravour geleistet.

Zusammenfassend wurde das Ruderrennen der Affiche „the ultimate winter challenge“ einmal mehr vollends gerecht.

Die nächste Austragung von langstrecke.ch findet am 09.12.2023 statt.

Stephan Flory
ok [at] langstrecke [dot] ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.