Achterrennen langstrecke.ch 1, Sturmtief Veiko 0

Das geduldige Warten hatte sich gelohnt. Nachdem das Sturmtief Veiko am Samstag Vormittag die Schweiz fest im Griff hatte, starteten nach Wetterberuhigung am Nachmittag elf unentwegte Ruderachter bei Sonnenschein und fast spiegelglattem Wasser zur 15. Austragung von langstrecke.ch. Aufgrund der düsteren Wettervorhersagen hatten mehr als die Hälfte der angemeldeten Boote bereits im Vorfeld ihre Teilnahme zurückgezogen.

Bei den Herren distanzierten die Lokalmatadoren vom Seeclub Zürich I die junge Mannschaft des Danske Studenters Roklub (DSR). Das Boot des Seeclub Zürich II mit den Olympiasiegern Simon Niepmann und Simon Schürch ruderte auf den dritten Platz. Bei den Frauen siegte KRZV de Hoop, Amsterdam, bei den Junioren der Seeclub Zug und bei den Masters (Ü27) die Titelverteidiger vom Rowing Club Bern.

Sieger Herren

Sieger Herren – Seeclub Zürich I

Sieger Frauen – KRVZ de Hoop

sieger_jun-2

Sieger Junioren – Seeclub Zug

Sieger Masters – Rowing Club Bern

Aufgrund der Wetterprognosen wurde das Format des Rennens umgestellt und die Mannschaften starteten bei der Strassenbrücke in Eglisau. Von dort ruderten sie stromaufwärts zur Tössegg, wo sie nach einer Wende wieder ins Ziel bei der Strassenbrücke in Eglisau zurück fuhren. Die Zuschauer in der Vivi Kola Bar in Eglisau waren begeistert, konnten sie nun sowohl den Start als auch den Zieleinlauf hautnah miterleben. Zudem wurde das Rennen über die gesamten knapp 8 Kilometer auf live TV übertragen.

Das Rennen verlief ohne Zwischenfälle und die Organisatoren dürfen auf einen gelungen Einstand des alternativen Formats zurückblicken, der die Zuschauer wie die Teilnehmer gleichermassen begeisterte. Einmal mehr wurde das Rennen der Affiche „the ultimate rowing challenge“ vollends gerecht.

Die nächste Austragung von langstrecke.ch findet am 12.12.2020 statt.

Fotos der Siegermannschaften © Thomas Stamm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>